Loading...

Anti-Aging – Vorsorge statt Nachsorge

markus-mag-es-beitrag3

Der Alterungsprozess ist ein ganz natürlicher Vorgang, der sich bei keinem Menschen vermeiden lässt. Durch eine geeignete Lebensführung, eine adäquate Hautpflege sowie eine gesunde, vitalstoffreiche Ernährungsweise lässt er sich aber deutlich verlangsamen. Diese Methoden werden unter dem Fachbegriff „Anti-Aging“ zusammengefasst. 
Erfahren Sie hier mehr zu diesem spannenden und immer aktuellen Thema.

markus-mag-es-beitrag3

Anti-Aging: Was geschieht eigentlich bei der Hautalterung?

Mit fortschreitendem Lebensalter laufen die Stoffwechselprozesse, die Hautdurchblutung und die Zellaktivitäten immer langsamer ab. Infolgedessen kann sich die Haut nicht mehr so leicht regenerieren, was zu einem Spannungs- und Elastizitätsverlust führt. Diese Veränderungen zeigen sich mit der Zeit im Gesicht, denn es kommt zur Bildung feiner Linien und ersten Fältchen.

Welche Faktoren führen zur Hautalterung und Faltenbildung?

Vitale Hautzellen sind die absolute Grundvoraussetzung für einen glatten, jugendlichen und frischen Teint. Es ist essenziell wichtig, dass sich die Zellen der Haut regelmäßig wieder regenerieren können. Drei Komponenten spielen jedoch in puncto Hautalterung eine wesentliche Rolle:

1. Die genetische Prädisposition, die wir nicht beeinflussen können.
2. Umwelteinflüsse
3. Der eigene Lebensstil.

markus-mag-es-aging

Zu den Umwelteinflüssen gehört zum Beispiel eine zu intensive Sonneneinstrahlung. UVA und UVB Strahlen lassen die Haut deutlich schneller altern und begünstigen zudem die Bildung sogenannter freier Radikale: Hierbei handelt es sich um aggressive und schädliche Sauerstoffverbindungen, die die Zellen angreifen und für eine faltige Haut sowie einen fahlen Teint sorgen.

Zudem fördert das Sonnenlicht den Kollagenabbau und führt somit zum Spannungsverlust der Haut.
Eine feuchtigkeitsspendende Hautpflege mit einem hohen Lichtschutzfaktor ist somit unverzichtbar wichtig, um lichtbedingteHautalterungsschäden zu vermeiden.

Auch Schlaf ist äußerst wichtig, für einen regenerierten, vitalen und strahlend schönen Teint. Eine ideale Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit sorgen für einen erholsamen Nachtschlaf und eine schöne, faltenfreie Haut. Experten empfehlen pro Nacht sieben bis acht Stunden zu schlafen.

Des Weiteren sollte auf Nikotinkonsum verzichtet werden, denn Rauchen fördert die Bildung schädlicher freier Radikale und führt zudem zu einer Verengung der Blutgefäße. Dadurch werden die Hautzellen angegriffen und die Hautdurchblutungverschlechtert sich drastisch.

Auch regelmäßige Bewegung und moderater Sport sind neben einer gesunden Ernährungsweise sehr wichtig für eine schöne und jugendliche Haut. Zahlreiche gesunde Nahrungsmittel liefern wertvolle Antioxidantien und neutralisieren die schädlichen freien Radikale. Frisches Gemüse, Früchte, Vollkornprodukte, Fisch und Nüsse sollten daher regelmäßig auf dem Speiseplan erscheinen.

Im Rahmen eines effizienten Anti-Agings muss zudem auf eine ausreichend Flüssigkeitszufuhr geachtet werden: Zweieineinhalb bis drei Liter sollte ein erwachsener Mensch pro Tag trinken, natürlich zuckerfrei.
Zudem solltest Du Stress vermeiden: Entspanne und erhole Dich, in der freien Natur oder mit einem sanften Yoga-Workout.

Anti-Aging: Wertvolle Tipps und Tricks im Überblick

markus-mag-es-uv-schutz

– Tagespflege mit Lichtschutzfaktor verwenden.
– Abschminken nicht vergessen!
– Gesichtshaut richtig reinigen und eincremen.
– Zucker-, Alkohol- und Zigarettenkonsum vermeiden!
– Reichlich trinken, gesund essen, bewegen!
– Schön schlafen!