Loading...

So kommst Du ohne Erkältung durch den Winter

markus-mag-es-beitrag8

Du erlebst sicherlich zur Winterzeit oft viele hustende, niesende und schniefende Mitmenschen. Vielleicht hat es Dich auch schon mal erwischt? Dieses Leiden muss aber nicht sein, denn schon mit ein paar einfachen Maßnahmen zu Ernährung und Hygiene bringst Du Dein Immunsystem so auf Trab, dass es sich gut ohne Erkältung durch den Winter kommen lässt.

markus-mag-es-zitrone

Mit gesunder Ernährung das Immunsystem stärken

Der Schlüssel liegt in vitaminreicher Nahrung. Mit dem Verzehr von viel Obst und Gemüse nimmt dein Körper ausreichend Vitamin C auf, was die Aktivität der Abwehrzellen steigert. Besonders reich an Vitamin C sind Zitronen, Orangen und Kiwis. Auch Papayas, Grapefruits oder Paprika eignen sich gut zur Stärkung des Immunsystems.
Oft unterschätzt wird die Bedeutung von Spurenelementen, allen voran das für Stoffwechsel und Zellwachstum unerlässliche Zink. Wenn Du ausreichend Hülsenfrüchte, Fisch oder etwas rotes Fleisch isst, nimmt der Körper genug davon auf.

Dein Immunsystem freut sich nicht nur über Vitamine und Zink, sondern auch genug Flüssigkeit. Auch wenn Du im Winter sicherlich nicht so viel Durst hast wie im Sommer, solltest Du täglich zwei Liter trinken. Ein Teil davon kann gern in Form von Tee aufgenommen werden, da vitaminreiche Sorten wie Ingwer oder Zitrone gleich eine doppelte Schutzfunktion haben.

Die Schleimhäute als Torwächter gegen Erkältungsviren

markus-mag-es-virenWenn Du genug trinkst, wirkt sich das positiv auf die Schleimhäute aus. Diese haben eine Art Selbstreinigungsmechanismus und befördern Bakterien und Viren mittels feiner Flimmerhärchen hinaus. Der Mechanismus funktioniert jedoch bei trockenen Schleimhäuten nicht mehr so gut, und dann können Erkältungsviren wie bei einem schlecht bewachten Burgtor leichter in Deinen Körper eindringen.

Um das zu verhindern, ist nicht nur Trinken wichtig, sondern auch die Luftfeuchtigkeit. Natürlich hast Du es im Winter drinnen gern warm, aber warme Heizungsluft ist trocken. Trockene Luft wiederum bekommt Deinen Schleimhäuten nicht gut. Daher ist es wichtig, mehrmals mit Stoßlüftung für frische Luft zu sorgen. Gute Luftfeuchtigkeitswerte liegen zwischen 40 und 55 Prozent.

Nimm Dir Zeit für Handhygiene

markus-mag-es-hygiene

Es reicht nicht, die Hände allein mit Wasser zu waschen. Nimm dir möglichst 20 Sekunden Zeit und wasche sie intensiv mit Seife, um möglichst viele Keime zu entfernen. Oft fassen wir uns unbewusst mit den Händen an Nase oder Augen und gerade von dort dringen Erkältungsviren leicht ein.

Für unterwegs ist es deswegen vor dem Essen ratsam, eine kleine Tube Desinfektionsmittel zu benutzen.